Arbeitsgemeinschaft Pesso-Therapie

Holzkirchen: Come to Life

- | Ort: Benediktushof Holzkirchen / Unterfranken

Dipl.-Psych. Uwe Minde
Dipl.-Psych. Sabine Löffler

Come to life – PBSP am Benediktushof
Fr., 24.05.2019, 18:00 Uhr – So., 26.05.2019, 13:00 Uhr

"Es gibt eine Wirklichkeit, die vor Himmel und Erde steht", beginnt ein Text über Zen. Wie kommt es, dass wir uns mit dieser Wirklichkeit so selten verbunden fühlen? Al Pesso formulierte drei Aspekte, die mit dem Erleben von Verbundenheit korrelieren. Die Verbundenheit mit dem eigenen Körper, die Verbundenheit mit dem Gegenüber und die Verbundenheit mit der Schöpfung. Sie ist unser natürlicher Zustand und dennoch können wir sie kaum bewusst herstellen.

Es scheint, als müssten wir erkennen, wie wir ihr im Wege stehen. Wie verhindern wir das Erleben der Verbundenheit mit dem Leben in all seinen Qualitäten? Für welches Problem waren diese Strategien die Lösung? Häufig handelt es sich dabei um tief konditionierte reaktive Muster, die uns via Autopilot navigieren. Oft reagiert unser Körper, bevor das Bewusstsein eine Entscheidung trifft. Die Energie, die zu einer Aktion werden wollte, wird früh blockiert.

Als Menschen müssen wir lernen. Wir können uns nicht den Instinkten überlassen. Die Instanz, die bewusst lernt, ist unser Ich und dies braucht wiederum Bindungen für die Entwicklung. Come to life fokussiert auf die Frage, welche Interaktionen diese Ich-Entwicklung so unterstützen, dass sie eine Öffnung für alle Arten der Erfahrung ermöglichen und Verbundenheit erfahrbar macht.

Buchung über den Benediktushof

zurück zur Suche